Bezirksverein der Imker Rottenburg e.V.

125 Jahre!

Lesen Sie mehr über unsere Jubiläumsveranstaltungen.

 

Der Bezirksverein der Imker Rottenburg e.V. ist ein Zusammenschluss von Imkern aus der Region (*). Er beschäftigt sich mit allen Themen um Haltung, Vermehrung oder Züchtung von Honigbienen und der Produktion von Honig und weiterer Bienenprodukte. Dabei ist die Weiterbildung der Imker neben geselligem Beisammensein ein Hauptaspekt seiner Arbeit.
Der Bezirksverein der Imker wurde am 28.10.1888 unter dem Namen "Bienensektion des Landwirtschaftlichen Bezirksvereins Rottenburg" gegründet.

Honigbiene

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es ca. 90000 Imker. Diese Imker betreuen etwa 1,1 Millionen Völker. Auf einen Quadratkilometer entfallen - statistisch betrachtet - vier bis fünf Völker. Je Volk rechnet man mit einem durchschnittlichem Jahresertrag von 15kg Honig. Die jährlich geernteten 15000 bis 18000 t Honig entsprechen nur etwa 25% des Honigverbrauchs in der Bundesrepublik Deutschland. Die Bürger unseres Landes haben mit mehr als 1kg Honig je Person und Jahr den höchsten Verzehr der Weltbevölkerung.

Taccuino Sanitatis, Casanatense
Taccuino Sanitatis, Casanatense

(*) Das Einzugsgebiet umfasst Bad Niedernau, Bierlingen, Börstingen, Bühl, Dettingen, Dußlingen, Eckenweiler, Ergenzingen, Felldorf, Frommenhausen, Göttelfingen, Grosselfingen, Hailfingen, Hemmendorf, Hirrlingen, Hirschau, Kiebingen, Nellingsheim, Obernau, Oberndorf, Ofterdingen, Pfäffingen, Poltringen, Rottenburg, Schwalldorf, Seebronn, Sulzau, Wachendorf, Weiler, Wendelsheim, Wolfenhausen, Wurmlingen.

 

Zurück zum Seitenanfang